Der Tagesspiegel Video
In Norwegen wächst Literatur fürs 22. Jahrhundert
30.06.17

In Norwegen wächst Literatur fürs 22. Jahrhundert

Vor den Toren der norwegischen Hauptstadt Oslo hat die schottische Künstlerin Katie Pearson vor drei Jahren 1000 Fichten-Setzlinge gepflanzt, aus denen einmal die 'Bibliothek der Zukunft' entstehen soll. In hundert Jahren sollen die Bäume gefäll

Hier in einem Wald außerhalb der norwegischen Hauptstadt Oslo wächst Literatur. Vor drei Jahren pflanzte die schottische Künstlerin Katie Paterson 1000 Fichten-Setzlinge, aus denen einmal die 'Bibliothek der Zukunft' entstehen soll. In hundert Jahren sollen die Bäume gefällt und zu Papier gemacht werden, für eine Sammlung von 100 bis dahin unveröffentlichten Werken.O-Ton Katie Pearson, Künstlerin:'Wir laden jedes Jahr einen neuen Autor dazu ein, ein neues Werk zu schreiben, das Teil dieser Bäume wird, wenn aus ihnen Bücher für die Zukunft gemacht. Aber niemand wird eines von ihnen lesen, bis die Bäume ausgewachsen sind.'Die Autoren versprechen, Stillschweigen über ihre Texte zu wahren. Den Anfang machte Margaret Atwood, jetzt ist der isländische Autor Sjón an der Reihe.O-Ton Sjón, Schriftsteller:'Eins der Dinge, mit denen sich ein Autor auseinandersetzen muss, ist die Tatsache, dass es Leser geben wird, die er nicht kennt. Vielleicht auf einem anderen Kontinent und zu einer anderen Zeit. Aber es ist sehr selten, dass man weiß, dass niemand den Text lesen wird, während man selbst noch lebt. Das ist schon besonders.'Für 900 Euro können ungeduldige und neugierige Literatur-Fans sich ein Zertifikat kaufen, das ihren Nachkommen die komplette Sammlung sichert - im Erscheinungsjahr 2114.

schließen