Der Tagesspiegel Video
Chaos und Menschenmassen beim größten Fest derr Welt
27.02.19

Chaos und Menschenmassen beim größten Fest derr Welt

Das Hindu-Treffen Kumbh Mela im indischen Allahabad ist das größte Fest der Welt. Hier kommen insgesamt mehr Menschen zusammen als bei der Pilgerfahrt nach Mekka oder dem katholischen Weltjugendtag – bis zu 150 Millionen Menschen werden in diese

Willkommen auf dem größten Fest der Welt: das Hindu-Treffen Kumbh Mela im indischen Allahabad. Hier kommen mehr Menschen zusammen, als bei der Pilgerfahrt nach Mekka oder dem katholischen Weltjugendtag – bis zu 150 Millionen Menschen werden dieses Jahr erwartet. Von Mitte Januar bis Anfang März steht hier eine Zeltstadt, die etwas größer als die norddeutsche Stadt Flensburg ist.Familie oder Freunde zu verlieren, ist hier ein leichtes. O-Ton Voxpop:'Ich bin gekommen, um im Ganges zu baden, am Tag des Neumonds. Gegen sieben Uhr nach dem Baden war da eine große Menschenmenge und ich wurde von meinen Begleitern getrennt.'Abhilfe bieten in solchen Fällen 15 eigens eingerichtete Zentren. Sie stehen unter einander in Kontakt und werden von einer Kommandozentrale der Polizei geleitet. Vermisstenfälle werden über ein Netzwerk von 35.000 Lautsprechern ausgerufen. O-Ton Shivani Sengar, Freiwillige: 'Wer sich beim Mela verirrt, kommt in unser Lager und wir rufen sie aus. Die Suchmeldung ist im ganzen Mela zu hören. Wir behalten sie hier, bis ein Familienmitglied vorbeikommt. Wir versorgen sie mit Essen, Decken, sie bleiben die ganze Nacht und den ganzen Tag hier. Familienmitglieder holen sie dann ab. Wenn niemand kommt, schicken wir sie direkt zurück nach Hause.'70 bis 100 Menschen stranden pro Tag in einem der Vermisstenzentren – hauptsächlich Analphabeten und Kinder. Inzwischen haben immer mehr Besucher auch ein Handy. Eine App, um sich wiederzufinden gibt es auch schon.

schließen