Der Tagesspiegel Video
Deutschland holt Verletzte aus Madeira zurück
20.04.19

Deutschland holt Verletzte aus Madeira zurück

Nach dem schweren Busunglück auf der Insel Madeira hat die Bundeswehr mit der Rückholung der verletzten deutschen Urlauber begonnen. Sie sollen in der Heimat weiter behandelt werden.

Das Flugzeug der Luftwaffe hebt vom Cristiano-Ronaldo-Flughafen auf Madeira ab. An Bord der medizinisch ausgerüsteten Spezialmaschine der Bundeswehr sind 15 deutsche Urlauber, die bei dem schweren Busunglück auf der Ferieninsel verletzt wurden. Sie sollen nun in der Heimat weiter behandelt werden.Mitarbeitern der Klinik in der Inselhauptstadt zufolge war ein verletzter Deutscher bereits am Tag zuvor nach Deutschland zurückgekehrt.Bei dem Busunfall am Mittwochabend waren nach Angaben der portugiesischen Behörden 29 deutsche Touristen ums Leben gekommen. Von deutscher Seite wurde bislang keine Opferzahl genannt. Das soll erst nach Abschluss der Identifizierung geschehen. Die Leichen sollen in den nächsten Tagen ebenfalls nach Deutschland gebracht werden.

schließen