Der Tagesspiegel Video
Donald Trump - ein Populist im Weißen Haus
09.11.16

Donald Trump - ein Populist im Weißen Haus

Der gewählte republikanische US-Präsident Donald Trump gilt als Stimme der Enttäuschten und wirtschaftlich Abgehängten in den USA. Erfahrungen im Politikgeschäft hat der 70-jährige Milliardär nicht. Seine politischen Forderungen begeistern seine

Er hat geschafft, was kaum einer für möglich gehalten hätte: Der rechtspopulistische Republikaner Donald Trump ist zum neuen US-Präsidenten gewählt worden. Der Immobilienmilliardär gilt als Stimme der Enttäuschten und wirtschaftlich Abgehängten in den USA, als Anführer einer wutgeladenen Protestbewegung. Einer von Trumps Schwerpunkten im Wahlkampf war der Kampf gegen das sogenannte Establishment, zu dem in den Augen vieler auch Trumps unterlegene demokratische Rivalin Hillary Clinton zählt. Im Wahlkampf hat Trump mit Provokationen und verbalen Entgleisungen von sich reden gemacht. Unter anderem zog er über Frauen her, über Muslime, Einwanderer und politische Rivalen. In die Schlagzeilen geriet er auch wegen Berichten über sexuelle Übergriffe. Erfahrungen im Politikgeschäft hat Trump nicht. Einem großen Publikum bekannt wurde der 70-Jährige mit seiner TV-Reality-Sendung 'The Apprentice'. Sein Vermögen hat er auf dem seines reichen Vaters aufgebaut. Das Land will er nach eigenen Angaben wie seine Unternehmen führen. Mehrere davon sind pleite gegangen. 'Amerika 'wieder groß zu machen', das ist Trumps zentrales Versprechen aus dem Wahlkampf. Er will die Gesundheitsreform seines Vorgängers Barack Obama annullieren und Handelsverträge revidieren. Er ist gegen das Atomabkommen mit dem Iran und will die Präsenz des US-Militärs in der Welt verstärken. Trump will gegen die illegale Einwanderung vorgehen und eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen lassen, auf Kosten Mexikos. Ideen, die seine Anhänger begeistern, die viele westliche Politiker aber mit Sorge sehen.Donald Trump hat fünf Kinder - drei von ihnen haben ihm im Wahlkampf Schützenhilfe geleistet. Trump ist zum dritten Mal verheiratet, mit der 46-jährigen Melania Trump, einer gebürtigen Slowenin. Mit ihr zieht erstmals ein früheres Model als First Lady ins Weiße Haus in Washington ein.

schließen