Der Tagesspiegel Video
Flick trotz Verletzungssorgen selbstbewusst: 'Es liegt an uns'
17.01.20

Flick trotz Verletzungssorgen selbstbewusst: 'Es liegt an uns'

Die erhofften Neuzugänge sind nicht in Sicht, mehrere wichtige Säulen fallen noch wochenlang aus, doch Hansi Flick lässt bei der Aufholjagd im Titelkampf 'keine Ausreden' zu. 'Es liegt an uns', sagte der Bayern-Trainer, der gegen Hertha BSC wied

O-Töne 1-5, Hansi Flick, Trainer Bayern München- 'Wir haben die Qualität Meister zu werden.'- 'Jetzt sind Robert und Serge wieder dabei, es hat sich etwas verändert.'- 'Was Neuzugänge betifft, ist es wichtig, dass Spieler kommen die uns weiter helfen.'- 'Es gibt keine Ausreden, wir wollen das Spiel gewinnen.'- 'Eines kann ich auch sagen, die Mannschaft ist heiß, sie will Erfolg haben.'SID dp ekWeitere Informationen:Die erhofften neuen Stars sind nicht in Sicht, mehrere wichtige Säulen fallen noch wochenlang aus - doch Hansi Flick lässt bei der Aufholjagd im Titelkampf 'keine Ausreden' zu. 'Es liegt an uns', sagte der Trainer von Bayern München vor dem Rückrundenauftakt bei Hertha BSC am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) und fügte getreu dem Klub-Motto 'Mia san mia' selbstbewusst an: 'Wir haben die Qualität, um Meister zu werden.'In dieser ungewöhnlich offenen Saison hätten 'mehrere Klubs die Möglichkeit', die Schale zu holen, gab Flick zu. Aber: 'Wir wollen unsere Stärke zeigen. Die Mannschaft ist heiß, sie will Erfolg haben.' Doch für die achte Meisterschaft in Serie ist wie im Vorjahr eine Aufholjagd nötig. Sechs Punkte fehlten damals auf Borussia Dortmund, da sind die aktuell vier Zähler auf Herbstmeister RB Leipzig doch drin - oder?Die Bayern hätten damals 'gezeigt, dass wir einen größeren Rückstand aufholen können', sagte Flick voller Selbstvertrauen: 'Wir werden alles tun, dass wir das wieder hinbekommen.'Doch die Lage ist alles andere als rosig, nicht nur wegen des Rückstands und der zahlenmäßig größeren Konkurrenz. Von den 'mindestens zwei' neuen Stars, die Flick im Trainingslager in Katar gefordert hatte, ist (noch) keiner gekommen, vor allem der Abwehr fehlen Stammkräfte. Dazu sorgt nach der angekündigten Sommer-Verpflichtung von Alexander Nübel (Schalke 04) die Torwartdebatte für Unruhe, und auch Flicks Zukunft über das Saisonende hinaus ist offen.Flick war am Freitag tunlichst bemüht, zumindest den Themen Transfers und Verletzte die Wucht zu nehmen. Nach weiteren Gesprächen mit dem für Neuverpflichtungen zuständigen Sportdirektor Hasan Salihamidzic sei man zu der Erkenntnis gelangt: 'Es ist wichtig, dass wir nicht unter Druck Dinge machen, von denen wir nicht überzeugt sind.' Aktuell könne von bevorstehenden Transfers 'keine Rede' sein, sagte Flick.Als er seine Forderung nach Zukäufen öffentlich gemacht habe, sei die Lage noch 'eine andere' gewesen, betonte er. In Robert Lewandowski und Serge Gnabry seien rechtzeitig vor dem Auftakt zwei 'gefühlte' Neue dazugekommen. Stürmerstar Lewandowski ist nach seiner Leisten-OP 'nahe an 100 Prozent', sagte Flick, 'bei den Abschlüssen vor dem Tor hat man nicht gespürt, dass was war. Und er hat auch keine Schmerzen. Er ist absolut im Soll.' Gnabry hat seine Achillessehnenprobleme überwunden und steht zumindest im Kader.Die Verletzten Niklas Süle, Lucas Hernandez, Kingsley Coman und Javi Martinez fehlen aber teilweise noch lange - und schon am 9. Februar steht das wegweisende Duell mit Leipzig an. In Berlin muss zudem Joshua Kimmich (Gelbsperre) passen. Flick erwartet daher 'eine schwere Aufgabe' in der Hauptstadt beim Team des früheren Bayern-Trainers Jürgen Klinsmann, aber: 'Die Mannschaft ist erfahren genug. Wir haben ihr gezeigt, worauf es ankommt.'Für diese klare Art wird Flick von den Stars sehr geschätzt, seine Weiterbeschäftigung über den Sommer hinaus ist daher laut Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge 'ausdrücklich eine gut vorstellbare Option' - aber nicht ausgemacht. Die Trainersuche, sagte Salihamidzic, sei aktuell eingestellt, doch Flick steht unter Beobachtung.'Ich spüre nicht mehr Druck als vorher', behauptete der 54-Jährige mit einem Lächeln, 'ich genieße, wie es aktuell ist.' Auch wenn die Lage sicher rosiger sein könnte.SID mm mh

schließen