Der Tagesspiegel Video
Flugzeug-Cafés: Am Boden - und doch im siebten Himmel
14.09.20

Flugzeug-Cafés: Am Boden - und doch im siebten Himmel

Für Reiselustige, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr weg dürfen, gibt es in Thailand eine Lösung: 'Flugzeug-Cafés' bieten ihnen dort fast alles, was sie so schmerzlich vermissen.

SHOTLIST BANGKOK, THAILAND10. SEPTEMBER 2020QUELLE: AFPTV1. Halbnahe customers walking up an airstair leading to the restaurant at Thai airways headquarters2. Totale sign saying TG8922 in front of customers seated on plane seats3. Schwenk von rechts nach links air hostess taking a picture of customers posing in their seats next to cabin crew4. Halbnahe air hostess taking orders5. Nah man scanning a QR boarding pass at the entrance of the restaurant6. Detail boarding pass on his mobile phone saying THA (Thai Airways) > HDQ (head office)7. Nah cabin crew getting a tray with food from a service trolley8. Halbnahe cabin crew getting a tray with food from a service trolley9. O-TON 1 - Chusak Direkwattanachai, Customer (Mann, 75 Jahre alt, Thai, 1 Sek.): 'We miss the flight so we come to this restaurant; it’s not a restaurant, it’s something like check in to fly to somewhere.'10. O-TON 2 - Chusak Direkwattanachai, Customer (Mann, 75 Jahre alt, Thai, 9 Sek.): 'We miss the flight so we come to this restaurant; it’s not a restaurant, it’s something like check in to fly to somewhere.'11. O-TON 3 - Chusak Direkwattanachai, Customer (Mann, 75 Jahre alt, Thai, 1 Sek.): 'We miss the flight so we come to this restaurant; it’s not a restaurant, it’s something like check in to fly to somewhere.'PATTAYA, THAILAND11. SEPTEMBER 2020QUELLE: AFPTV12. Schwenk von links nach rechts a plane renovated into a cafe named 'Coffee War' located in Pattaya13. Schwenk von links nach rechts customers sitting in the first-class section of the plane cafe14. Verfolgungsfahrt Chalisa and Thipsuda walking into the cockpit15. O-TON 4 - Chalisa Chuensranoi , Customer (Frau, 25 Jahre alt, Thai, 11 Sek.): '(Being in this cafe) is like being on a trip somewhere with my family, my boyfriend and relatives. It's like you're flying to another place.' 16. Zwischenschnitt: Halbnahe Chalisa and Thipsuda taking a selfie 17. Schwenk von rechts nach links customer receiving a mobile phone and taking a photo of another customer18. Halbnahe customers taking a photo19. Nah a customers sitting in the first-class section of the plane cafe20. Halbnahe customers taking a photo ///-----------------------------------------------------------AFP TEXT STORY: Am Boden und doch im siebten HimmelBangkok (AFP) - Vielflieger, die aufgrund der Corona-Pandemie unfreiwillig auf dem Boden bleiben müssen, können zumindest in Thailand ihren Hunger nach Höhenflügen stillen: 'Flugzeug-Cafés' bieten ihnen dort fast alles, was sie so schmerzlich vermissen - die typischen Bordmenüs auf Plastiktabletts inklusive. Das Angebot kommt an.Im Urlauberort Pattaya ist das Café in einem ausgemusterten Airbus fast ausgebucht: Die Kunden machen es sich in den Erste-Klasse-Sitzen bequem, posieren an den Gepäckklappen für Fotos oder besuchen das Cockpit.Chalisa Chuensranoi vermisst nun nichts mehr: 'Hier in der Ersten Klasse zu sitzen, gibt mir wirklich das Gefühl, im Flugzeug zu sitzen und durch die Lüfte zu fliegen', sagt die 25-Jährige der Nachrichtenagentur AFP. In einem anderen 'Flugzeug-Café' in der Zentrale von Thai Airways in Bangkok scheinen die Gäste vor allem das typische Menü wie Spaghetti Carbonara oder Thai-Rindfleischstreifen zu genießen, das ihnen vom 'Bordpersonal' auf den klassischen Plastiktabletts serviert wird.Doch Intrawut Simapichet, der für den Ausflug Frau und Baby mitgenommen hat, findet, der Besuch wärme mehr als nur den Magen. 'Normalerweise reise ich viel - und dass wir nun zu Hause bleiben müssen, ist irgendwie deprimierend', sagt der 38-Jährige, während sich andere Passagiere lachend mit falschem Gepäck an der Kopie einer Bordtür ablichten lassen. Das Café fülle diese Lücke in seinem Leben, sagt er.Der erste Corona-Infektionsfall außerhalb Chinas war in Thailand entdeckt worden. Doch bekam das südostasiatische Land das Virus rasch unter Kontrolle: Bis heute haben sich dort nach Angaben der Behörden nur 3400 Menschen mit dem neuartigen Virus infiziert, und nur 58 starben an den Folgen ihrer Infektion.ans/mid ------------------------------------------------------------- 

schließen