Der Tagesspiegel Video
Frau von deutschem Dschihadist Lemke berichtet von Festnahme
01.02.19

Frau von deutschem Dschihadist Lemke berichtet von Festnahme

Im Osten Syriens ist offenbar der deutsche Dschihadist Martin Lemke festgenommen worden. Seine beiden deutschen Frauen sagten der Nachrichtenagentur AFP, der 28-Jährige sei von den Syrischen Demokratischen Kräften (SDF) gefangen genommen worden,

Der Osten Syriens nahe der irakischen Grenze. Frauen und Kinder warten hier auf ihre Überprüfung und Registrierung durch Mitglieder der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) – sie sind auf der Suche nach IS-Kämpfern. Unter den Wartenden sind auch die beiden Deutschen Leonora und Sabina - zwei Frauen des Dschihadisten Martin Lemke. Ihnen zufolge wurde der 28-Jährige von den kurdisch geführten SDF-Truppen festgenommen. Leonora war erst 15 Jahre alt, als sie vor vier Jahren in dem vom IS kontrollierten Gebiet eintraf. O-Ton Leonora, Frau von IS-Dschihadist Martin Lemke:'Ich will mein altes Leben zurück. Schon seit langem – nicht jetzt erst. Ich will mein altes Leben wieder. Ich weiß jetzt, dass es ein großer Fehler war – ein sehr sehr großer Fehler.'Die beiden Deutschen behaupten, Lemke sei Techniker für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat gewesen - Medienberichten gehörte er indes dem Dschihadisten-Geheimdienst an. In der Gewalt der Syrischen Demokratischen Kräfte befinden sich hunderte westliche Dschihadisten, die in ihre Herkunftsländer abgeschoben werden sollen. Die IS-Miliz hat mittlerweile fast ihr ganzes 'Kalifat' verloren, das sie im Sommer 2014 in Teilen des Iraks und Syriens ausgerufen hatte.

schließen