Der Tagesspiegel Video
'Game of Thrones' beschert Nordirland Touristenboom
20.04.19

'Game of Thrones' beschert Nordirland Touristenboom

Seit dem internationalen Erfolg von 'Game of Thrones' strömen Touristen aus aller Welt nach Nordirland, um mit eigenen Augen die Orte zu sehen, an denen ein Großteil der Serie entstand. Jeder sechste Besucher ist mittlerweile nach offiziellen Sc

Schwerter und Schilde - und auf jeden Fall ein Selfie. Per Bus machen sich Fans von 'Games of Thrones' in Nordirland auf die Spuren der Erfolgsserie. Ein Großteil der Saga wurde hier in der rauen Landschaft gedreht. Jeder sechste Tourist in Nordirland ist mittlerweile nach offiziellen Schätzungen ein 'Game-of-Thrones'-Fan. Und sie kommen aus aller Welt.O-Ton Patrick Rogan, Touristenführer:'Am vergangenen Samstag waren Leute aus 24 Ländern bei uns im Bus.'Kenner sehen einen ähnlichen Boom wie in Neuseeland nach den 'Herr-der-Ringe'-Filme. Die Leute kommen nicht nur wegen der Drehorte - sie verkleiden sich auch und spielen selber.O-Ton Akshay Mannur, Tourist aus Indien:'Das Land hat viel zu bieten, für mich ist alles neu.'In Belfast lockt mittlerweile eine Ausstellung mit Kostümen und Requisiten. Ein weiterer Schritt, um die blutige Vergangenheit aus dem Nordirlandkonflikt zu überwinden, finden einige Schauspieler.O-Ton Liam Cunningham, 'Game-of-Thrones'-Darsteller:'Die dunkle Geschichte verschwindet (???). Dieser Ort blüht auf, Wir freuen uns, Teil der Ausstellung und dieses Übergangs zu sein.'Jetzt hofft die Tourismusbranche nur, dass der Boom auch nach dem Ende der letzten Staffel noch lange anhält.

schließen