Der Tagesspiegel Video
Gipfel zu syrischer Provinz Idlib bringt keine Annäherung
07.09.18

Gipfel zu syrischer Provinz Idlib bringt keine Annäherung

Bei dem Teheraner Gipfel zur syrischen Rebellenhochburg Idlib hat es keine Annäherung gegeben. Während der Iran und Russland bei dem Treffen die Notwendigkeit betonten, den 'Terrorismus' in Idlib zu beseitigen, forderte die Türkei einen Waffenst

Texteinblendungen: Syrien-Gipfel mit Russland, der Türkei und dem Iran in Teheran,Thema ist die letzte verbliebene Rebellenhochburg Idlib Der Iran und Russland stützen Machthaber Baschar al-Assad, der mit ihrer Hilfe den Großteil des Landes zurückerobert hat O-Ton Hassan Ruhani, iranischer Präsident:'Den Terrorismus in Idlib zu bekämpfen, ist ein unvermeidbarer Teilder Mission, damit Frieden und Stabilität nach Syrien zurückkehren.' O-Ton Wladimir Putin, russischer Präsident:'Die syrische Regierung hat das Recht, sein gesamtes Territoriumunter seine Kontrolle zu bringen und sollte dies tun.' Die türkische Regierung unterstützt dagegenseit langem die Rebellen in Syrien O-Ton Recep Tayyip Erdogan, türkischer Präsident:'Wenn es uns gelingt, eine Erklärung zu einem Waffenstillstand zu vereinbaren, wäre das eines der wichtigsten Ergebnisse dieses Gipfels.' Einig sind sich die Präsidenten der drei Länder lediglich bei der Notwendigkeit, Terroristen und Rebellen zu trennen

schließen