Der Tagesspiegel Video
Jagd nach Meteoriten: Goldgräber-Stimmung in der Wüste
21.06.18

Jagd nach Meteoriten: Goldgräber-Stimmung in der Wüste

In der Wüste Marokkos begeben sich Meteoriten-Sammler auf die Jagd nach Steinen aus dem All. Weil es hier so gut wie keine Pflanzen gibt, heben sich die Meteoriten vom hellen Sand ab. Ein Art Goldrausch ist ausgebrochen.

Auf der Suche nach Schätzen, die vom Himmel gefallen sind ¬- Steine aus dem All. In der Wüste Marokkos gehen diese Männer auf die Jagd nach Meteoriten.O-Ton Slimane al-Bihi, Meteoriten-Jäger:'Wenn wir erfahren, dass ein Meteorit niedergegangen ist, gehen wir auf die Jagd. Jeder rennt ihm nach und versucht sein Glück. Manche Leute finden etwas, andere nicht. Manchmal bleiben wir 20 Tage oder sogar einen Monat, ohne etwas zu finden.'Mit einer Lupe und einem Magneten im Gepäck trotzt der Rentner Mohamed Bouzgarine der Hitze. Schließlich ist der Süden Marokkos ein reichhaltiges Jagdgebiet. Da es keine Pflanzen gibt, heben sich die dunklen Steine vom hellen Sand ab. Auch gelten in Marokko laxe Regeln was den Verkauf angeht. Ein Goldrausch ist ausgebrochen.O-Ton Mohamed Bouzgarine, Meteoriten-Jäger:'Die Steine, die vom Mars kommen, sind sehr teuer. Manchmal kostet das Gramm mehr als 350, 450 Euro.'Wissenschaftler und Sammler kaufen die außerirdischen Steine. Forscher erhoffen sich Hinweise auf die Entstehung des Universums. Die Jäger suchen vor allem ein besseres Leben.

schließen