Der Tagesspiegel Video
Kim und Putin: Was wollen sie erreichen?
25.04.19

Kim und Putin: Was wollen sie erreichen?

Beim Gipfel mit Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un um eine Vertiefung der Beziehungen bemüht. Nordkorea ist dringend auf Rohstoff- und Energielieferungen aus dem Ausland angewiesen, Moskau wiederum will

Russlands Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un: Ihr erstes Treffen überhaupt wirkt freundschaftlich. TEXTEINBLENDUNG: Die GeschichteNach nordkoreanischer Geschichtsschreibung kämpfte die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg an der Seite Nordkoreas gegen die Japaner, ein Denkmal in Pjöngjang erinnert daran.Im Koreakrieg unterstützte Moskau den Norden, im Kalten Krieg war die UdSSR der wichtigste Handelspartner Nordkoreas. Kim Jong Il, der Sohn des Staatsgründers und Vater des heutigen Machthabers Kim Jong Un, wurde in der Sowjetunion geboren, was Pjöngjang aber bis heute bestreitet. TEXTEINBLENDUNG: HandelNach dem Zerfall der Sowjetunion wurde China zum wichtigsten Handelspartner für Nordkorea. Doch Peking hat aus Angst vor US-Sanktionen die Exporte nach Nordkorea stark eingeschränkt. Der Uno zufolge liefert Russland heute Öl per Schiff nach Nordkorea, was Moskau aber bestreitet. Russland hat sich wiederholt gegen die Sanktionen ausgesprochen und will den Handel erklärtermaßen ausbauen. TEXTEINBLENDUNG: Devisen für ArbeiterEtwa 10.000 Nordkoreaner arbeiten in Russland, zum Beispiel auf dem Bau, in Minen und Fabriken. Für Russland sind sie billige Arbeiter, für Nordkorea eine der wichtigsten Devisenquellen. Pjöngjang will erreichen, dass das Programm ausgeweitet wird.TEXTEINBLENDUNG: Die AtomgesprächeRussland war bei den Atomgesprächen zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump außen vor. Moskau will deshalb Präsenz in der Region zeigen und die USA in ihre Schranken weisen. Washington müsse Pjöngjang mehr bieten, heißt es etwa in Moskau. Nordkorea wiederum ist nach dem Scheitern des jüngsten Gipfels zwischen Kim und Trump in Vietnam auf neue Verbündete angewiesen und will unabhängiger vom übermächtigen Nachbarn China werden.

schließen