Der Tagesspiegel Video
Lars Eidinger: Themen der Dreigroschenoper immer noch aktuell
11.09.18

Lars Eidinger: Themen der Dreigroschenoper immer noch aktuell

Bertolt Brechts Stück 'Die Dreigroschenoper' ist ein riesiger Erfolg auf der Theaterbühne - das will die Filmindustrie für sich nutzen und den Stoff verfilmen. Doch Brecht hat seine ganz eigenen Vorstellungen. Hauptdarsteller Lars Eidinger und J

Schon am Abend der Premiere ist klar: Bertolt Brechts 'Dreigroschenoper' ist ein voller Erfolg. Das Publikum liebt das Theaterstück. Die Filmindustrie will von dem Erfolg profitieren und das Stück verfilmen, doch Brecht hat seine ganz eigenen Vorstellungen. Davon erzählt der Streifen 'Mackie Messer'. Bertolt Brecht wird gespielt von Lars Eidinger. Für ihn ist der Stoff der gesellschaftskritischen 'Dreigroschenoper' noch immer relevant.O-Ton Lars Eidinger, Darsteller des Bertolt Brecht :'Ich finde es echt jedes Mal erschreckend zu sehen, dass sich eigentlich nichts verändert. Also, dass man eigentlich diesen Stoff, die Dreigroschenoper, nehmen kann von vor hundert Jahren und wie 'ne Folie auf die Jetztzeit legt und sagt, das ist immer noch unser Problem.'Für Joachim Król waren vor allem die Gesangseinlagen eine Herausforderung. Andere Mitwirkende hatten es da aus seiner Sicht leichter.O-Ton Joachim Król, Darsteller Peachum:'Tobias Moretti hatte vor gar nicht langer Zeit das wochenlang in Wien gespielt - seinen Part - der war da schon songsicher, der hatte es viel leichter. Aber wir anderen mussten dann richtig ran und dann gibt es größere und weniger große Begabungen.'Regisseur Joachim Lang setzt in seinem Film auf opulente Kulissen und starke Filmmusik - ein eindrucksvolles Leinwandspektakel.

schließen