Der Tagesspiegel Video
Mord an Journalistin: Verdächtiger in Stade festgenommen
10.10.18

Mord an Journalistin: Verdächtiger in Stade festgenommen

Im Fall der ermordeten bulgarischen Journalistin Viktoria Marinowa ist ein 20-jähriger Verdächtiger im niedersächsischen Stade festgenommen worden. Die bulgarischen Behörden sehen indes derzeit keinen Zusammenhang zwischen der Tat und der Arbeit

Festnahme in Deutschland im Fall der ermordeten bulgarischen Journalistin Viktoria Marinowa: Ein 20-jähriger Bulgare wurde nach Hinweisen bulgarischer Behörden in Stade bei Hamburg aufgespürt. O-Ton Mladen Marinow, bulgarischer Innenminister:'Während der Untersuchung haben wir ausreichend Beweise gesammelt, die diese Person direkt mit dem Tatort und dem Oper in Verbindung bringen.'Marinowa war vergewaltigt worden, sie starb durch Schläge auf den Kopf und Ersticken. Der festgenommene Verdächtige wurde bereits wegen Mordes und Vergewaltigung gesucht.O-Ton Sotir Zazarow, Generalstaatsanwalt:'Zu diesem Zeitpunkt haben wir keinen Grund zu der Annahme, dass der Mord etwas mit ihrer Arbeit in Verbindung steht. Aber ich betone, die Festnahme der Täters bedeutet in keiner Weise, dass wir nicht weiter alle möglichen Hypothesen für ein Motiv verfolgen werden.'Marinowa hatte kurz vor ihrem Tod ein Interview mit zwei Journalisten über eine mutmaßliche Veruntreuung von EU-Geldern in Bulgarien geführt.

schließen