Der Tagesspiegel Video
Nächster Rekord: Debütiert Moukoko auch in der Champions League?
23.11.20

Nächster Rekord: Debütiert Moukoko auch in der Champions League?

Dortmunds Trainer Lucien Favre hat einen Einsatz von Supertalent Youssoufa Moukoko in der Champions League gegen den FC Brügge am Dienstag offen gelassen. Zugleich kündigte er aber an, bei der Aufstellung durchaus rotieren zu wollen.

O-Töne 1-3, Lucien Favre, Trainer Borussia Dortmund:- zum Hinspiel: 'Wir haben 3:0 gewonnen, aber wir müssen das ganze Spiel analysieren. Sie hatten auch ein paar große Chancen.'- zur Belastung: 'Ich sehe keinen Spieler, der so die zehn Spiele machen kann.'- zu Moukoko 'Wir haben vorne viele Möglichkeiten, wir werden sehen.'O-Ton 4, Manuel Akanji, Borussia Dortmund:- zur Belastung: 'Ich freue mich, wenn wir viele Spiele haben.'SID xlh tkWeitere Informationen:Dortmund (SID), 23. November - Trainer Lucien Favre von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat einen Einsatz von Wunderkind Youssoufa Moukoko in der Champions League gegen den FC Brügge am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) offen gelassen. 'Wir warten das Training ab. Wir haben vorne viele Möglichkeiten', sagte Favre.Der 16-jährige Moukoko hatte am vergangenen Samstag beim Sieg bei Hertha BSC (5:2) als jüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte sein Debüt für den BVB gegeben. Bei einem Einsatz gegen Brügge wäre Moukoko auch der jüngste Spieler in der Geschichte der Königsklasse. Die Dortmunder hatten den Stürmer über die B-Liste für die Champions League gemeldet. Er wäre gegen den belgischen Meister damit spielberechtigt.SID om rd

schließen