Der Tagesspiegel Video
Paralympics-Siegerin Low: Australien statt Deutschland
20.06.17

Paralympics-Siegerin Low: Australien statt Deutschland

Weitsprung-Weltrekordlerin Vanessa Low wird in Zukunft nicht mehr für den Deutschen Behindertensportverband an den Start gehen. Die Paralympics-Siegerin von Rio wird die australische Staatsbürgerschaft annehmen.

Weitsprung-Weltrekordlerin Vanessa Low wird in Zukunft nicht mehr für den Deutschen Behindertensportverband an den Start gehen. Wie der Verband mitteilte, wird die Paralympics-Siegerin die australische Staatsbürgerschaft annehmen. Lows Entscheidung sei nachvollziehbar, aber sehr schade für die deutsche Paralympics-Mannschaft, sagte Präsident Friedhelm Julius Beucher.Low war bereits nach ihrem Gold-Triumph von Rio zu ihrem Lebensgefährten Scott Reardon in Australien gezogen. Die 26-Jährige verspricht sich von dem Nationenwechsel, vor Ort bessere Trainingsmöglichkeiten nutzen zu können. SID xmh ek

schließen