Der Tagesspiegel Video
Rom macht Autobahnbetreiber für Brückeneinsturz verantwortlich
15.08.18

Rom macht Autobahnbetreiber für Brückeneinsturz verantwortlich

Nach dem schweren Brückeneinsturz in Genua mit mehr als 30 Toten will die italienische Regierung den Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehen. Rom prüft die Auflösung des Vertrags mit dem Unternehmen Autostrade per l'Italia und Millionenbuße. V

Texteinblendungen:Nach dem Brückeneinsturz in Genua will ItaliensRegierung den Autobahnbetreiber zur Rechenschaft ziehenVerkehrsminister Danilo Toninelli fordert den Rücktrittder Führung des Unternehmens Autostrade per l'Italia Zudem prüfe die Regierung die Auflösung des Vertrags sowie Bußgeldforderungen von bis zu 150 Millionen EuroVize-Regierungschef Luigi Di Maio sagte, die Brücke sei eingestürzt, weil die Wartung nicht erfolgt sei

schließen