Der Tagesspiegel Video
Tuchel feiert erste Meisterschaft: 'Fühlt sich sehr speziell an'
22.04.19

Tuchel feiert erste Meisterschaft: 'Fühlt sich sehr speziell an'

Mit einem Dreierpack von Weltmeister Kylian Mbappe, dem Comeback von Superstar Neymar und einem Sieg gegen AS Monaco hat Paris St. Germain seine achte französische Meisterschaft gefeiert. Für Trainer Thomas Tuchel ist es die erste Meisterschaft

O-Töne 1-3, Thomas Tuchel, Trainer Paris St. Germain- 'Jeder hat erwartet, dass wir Meister werden. Aber tatsächlich Meister zu werden, ist eine ganz andere Sache. Das ist meine erste Meisterschaft und es fühlt sich sehr speziell an. Ich danke meinem ganzen Team und ganz besonders all meinen Spielern.'- zu den Wechselgerüchten um Kylian Mbappe: 'Er bleibt. Es wird keine Möglichkeit für irgendeinen Klub geben, ihn in diesem Sommer zu verpflichten. Und davon war ich immer überzeugt. Sein Verbleib ist nötig, um unsere Ziele zu erreichen. Um zu gewinnen, brauchen wir Spieler wie Kylian, wir brauchen ihn im Team. Er ist ein entscheidender Spieler für uns.“ - zum Comeback von Neymar: 'Ich hatte keinen Zweifel daran, dass er heute spielen kann - und er auch nicht. Er hat sofort gezeigt, wie er unserem Spiel weiterSID cu spWeitere Informationen:Paris, 21. April (SID) - Mit einem Dreierpack von Weltmeister Kylian Mbappe, dem Comeback von Superstar Neymar und einem Sieg gegen AS Monaco hat Paris St. Germain seine achte französische Fußball-Meisterschaft gefeiert. Nachdem der FC Toulouse die Pariser am Sonntagnachmittag durch ein 0:0 gegen PSG-Verfolger OSC Lille bereits zum alten und neuen Titelträger gekürt hatte, gab es am Abend für die Elf von Trainer Thomas Tuchel im Heimspiel gegen die Monegassen ein 3:1 (2:0).Das Team um die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer hielt gegen Monaco trotz des feststehenden Titelgewinns die Konzentration hoch und versüßte den Fans mit dem 27. Saisonsieg die Meisterschaft. Herausragender Akteur war Kylian Mbappe mit seinen Treffern in der 15., 38. und 55. Minute. Kehrer stand in der Startelf, Draxler wurde in der 76. Minute eingewechselt.Die Pariser Mannschaft trug ein Sondertrikot in Gedenken an Notre-Dame. Statt der Spielernamen stand der Name der durch einen Brand erheblich zerstörten Kathedrale. Das Trikot wurde in einer Stückzahl von 1000 aufgelegt, erhältlich war es für 100 Euro. Der Erlös geht an Institutionen der Feuerwehr.Erstmals seit drei Monaten stand auch Superstar Neymar wieder auf dem Platz. Der Brasilianer kam nach der Halbzeitpause für Layvin Kurzawa in die Partie. 222-Millionen-Mann Neymar hatte sich am 23. Januar im Pokalspiel von PSG gegen Racing Straßburg eine Mittelfußverletzung zugezogen.Paris, in der Champions League im Achtelfinale gescheitert, weist vor den letzten fünf Saisonspielen 19 Punkte Vorsprung auf Lille auf und ist damit nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Paris hatte vor dem Erfolg gegen Monaco im Meisterschaftsrennen drei Matchbälle vergeben.SID rd jz ma ab

schließen