Der Tagesspiegel Video
US-Ortschaft verzichtet auf Elektrogeräte - für die Wissenschaft
02.07.18

US-Ortschaft verzichtet auf Elektrogeräte - für die Wissenschaft

In einem abgelegenen Landstrich im US-Bundesstaat West Virginia horchen Forscher mit riesigen Radioteleskopen auf Signale aus dem All. Weil die Geräte empfindlich sind, sind in der nahen Ortschaft Green Bank zahlreiche Elektrogeräte verboten. Da

In diesem beschaulichen Landstrich im US-Bundesstaat West Virginia wird Weltraumforschung betrieben. Mehrere Radioteleskope fangen alle möglichen Frequenzen auf, die die Erde erreichen. Manchmal deuten die Werte auf Sterne hin, manchmal auf simplen Weltraumstaub. Kleine Frequenzänderungen können die Aufzeichnungen empfindlich durcheinander bringen.Deshalb sind in der nahen Ortschaft Green Bank alle Geräte verboten, die viel elektromagnetische Strahlung aussenden. Das sind zum Beispiel Handys, WLAN-Router oder Mikrowellen.Es gibt sogar eine Art Strahlungs-Polizei, die störende Geräte aufspürt. Aber die meisten Einwohner halten sich von ganz allein an die Regeln.O-Ton Gregory Sheets, wohnt in Green Bank:'Ich vermisse das Handy gar nicht. Ich werde sowieso nicht gerne angerufen, wenn ich unterwegs bin. Nur im Notfall. Sie rufen dann hier an und hinterlassen eine Nachricht und dann rufe ich zurück.'Einige Einwohner sind sogar sehr gerne hier. Diane Schou etwa gibt an, elektrosensibel zu sein, also negativ auf elektromagnetische Felder zu reagieren.O-Ton Diane Schou, wohnt in Green Bank:'Greenbank ist nicht perfekt für mich, aber besser als alle anderen Orte. Also habe ich mich entschlossen, hierher zu ziehen. Und ich kann rausgehen und sehe die Sonne und die Sterne. Hier kann ich ein ganz normales Leben führen.'Allerdings ist das Observatorium zuletzt in finanzielle Schwierigkeiten gekommen. Falls es einmal dicht macht, wird es viele enttäuschte Anwohner hinterlassen.

schließen