Der Tagesspiegel Video
Wo Deutschlands Reiche wohnen
24.04.19

Wo Deutschlands Reiche wohnen

Eine Liste der Hans-Böckler-Stiftung listet die reichsten und ärmsten Landkreise und Städte in Deutschland auf. Bei den Städten liegt München unangefochten an der Spitze, vor Stuttgart und Düsseldorf. Am wenigsten Geld haben die Menschen in Gels

Eine Studie der Hans-Böckler-Stifung zeigt, wie ungleich verteilt die Einkommen in Deutschland sindSchlusslicht ist Gelsenkirchen im Ruhrpott mit 16.203 Euro Pro-Kopf-EinkommenDie Einkommen sind hier zuletzt sogar noch weiter gesunkenEbenfalls weit unten: Bremerhaven mit 17.741 Euro Pro-Kopf-EinkommenDie Menschen in der Stahlstadt Duisburg kommen auf 16.881 EuroIn den moisten Regionen Ostdeutschlands sind die Einkommen unterdurchschnittlichBerlin hat zuletzt etwas zugelegt - auf immer noch geringe 19.719 EuroZum Vergleich: Die Münchner haben pro Jahr fast 30.000 EuroDie bayerische Stadt ist damit unangefochtener Spitzenreiter unter den großen StädtenNoch mehr verdienen die Starnberger: 34.987 Euro - das ist deutschlandweit SpitzeNummer zwei bei den großen Städten: Stuttgart, mit rund 25.000 EuroKnapp dahinter: Düsseldorf mit 24.882 EuroAuf den vierten Platz kommt Hamburg mit gut 24.000 EuroAls Einkommen wird die Summe definiert, die nach Zahlung von Steuern und Abgaben bleibtDen deutschen Durchschnitt gibt die STudie mit 23.295 Euro an

schließen